Proxxon Micromot FD 150/E Drehmaschine

Proxxon Micromot FD 150/E Drehmaschine
  • Hersteller: PROXXON MICROMOT
  • (13)
  • Bewertung schreiben
  • Preisalarm
    voelkner - direkt günstiger
    Es ist ein Fehler aufgetreten.
    Preisalarm
    Benachrichtigung erhalten, wenn folgender Preis erreicht ist: Benachrichtigung soll aktiv sein für:
    Benachrichtigung per E-Mail senden an: Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.
    Preisalarm ist aktiviert! Wir schicken Ihnen eine E-Mail, sobald Ihr Wunschpreis erreicht wurde.
  • Merken
Proxxon Micromot FD 150/E Drehmaschine
Proxxon Micromot FD 150/E Drehmaschine
Stück
auf Lager
Lieferzeit : 2-3 Tage
Anschluss-Garantie ab 25,00 € möglich
Premium-Versand für 2,99 € möglich
Alle Preise inkl. MwSt.
Stück
auf Lager
Lieferzeit : 2-3 Tage
Alle Preise inkl. MwSt.

Alles auf einen Klick

Produktdaten

Überblick


Spitzen-Höhe 55 mm
Spitzen-Weite 150 mm
Zum Plandrehen, Längsdrehen, Ausdrehen, Kegeldrehen, Abstechen und Bohren
Maximale Spindlerdrehzahl ermöglicht auch die Hestellung von Teilen mit sehr kleinen Durchmessern

Beschreibung

Leicht, stabil und präzise. Für Spindeldrehzahlen von 500 - 5000/min.

Eigenschaften

Maschinenbett mit Schwalbenschwanzführung aus Alu-Strangguss · Spindelstock aus Alu-Druckguss mit leisem DC-Spezialmotor, 2-stufigem Riemengetriebe und zusätzlicher Drehzahlregelung für hohe Durchzugskraft bei geringeren Drehzahlen für größere Werkstücke und für die richtige Schnittgeschwindigkeit auch bei kleinsten Teilen · Präzisionsgelagerte Hauptspindel mit durchgehender 8,5 mm-Bohrung · Futterseitig Passung für Norm-Spannzangen Typ ER 11 · Dreibacken-Futter zentrisch spannend (Innenbacken 1,5 - 32 mm, Außenbacken 12 - 65 mm) · Reitstock aus Alu-Druckguss mit Pinole und mitlaufender Körnerspitze · Support wird auf dem Bett manuell verschoben und mit Hebel geklemmt · Drehbarer Mehrfach-Stahlhalter für Drehstähle 6 x 6 mm · Bearbeiten erfolgt mit Oberschlitten und Querschlitten · Drehen von Kegeln bis ± 45° möglich durch Winkeleinstellung des Oberschlittens · Stellräder mit auf 0 justierbarem Skalenring (1 Teilstrich = 0,05 mm, 1 Umdrehung = 1,0 mm) · Gebaut nach Schutzklasse 1.

Stichwörter

4006274241503, Proxxon Micromot, 24 150, FD 150/E, Tischdrehbank, Hobby Drehbank

Downloads
Anleitung (Version 1)
Information (Version 1)
Art.-Nr.:
C98912
Hersteller-Nr.:
24150
EAN:
4006274241503

Technische Daten

Verstellweg Planschlitten (X) 40 mm, Oberschlitten (Z) 60 mm
Stahlhalter für Drehstähle 6 x 6 mm
Spindeldurchlass 8,5 mm.
Kategorie:
Drehmaschine
Spindel-Drehzahl (min.):
800 U/min
Spindel-Drehzahl (max.):
5000 U/min
Spitzen-Weite:
150 mm
Spitzen-Höhe:
55 mm
Betriebsspannung:
230 V
Gewicht:
4.5 kg
Breite:
150 mm
Höhe:
150 mm
Länge (Tiefe):
360 mm
Produkt-Art:
Drehmaschine

Vom Hersteller bereitgestellte Informationen

Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung
100% Weiterempfehlung

Wirklich nur für ganz kleine Sachen gedacht. Holz oder Kunststoff wohl okay, Aluminium oder Messing geht so gerade noch mit 0,1 mm Vorschub ... bei mir ist allerdings am ersten tag der reitstock gebrochen ... Aluminium Guss hält halt nicht.
Alles wieder eingepackt und zurückgeschickt. ...

War diese Bewertung hilfreich? 2 0
Inhalt melden

Eine Maschine für Bastler...

Vorteile: Mit etwas Tuning eine für kleine Arbeiten praxistaugliche Maschine.

Nachteile: Viele Teile müssen noch entgratet oder anderweitig endbearbeitet werden.

... nur leider fängt das Basteln schon bei der Inbetriebnahme an.
Als erstes fiehl mir auf, dass sich die Kurbel nicht in das Verstellrad des Reitstocks schrauben ließ, weil das Gewinde nicht durchgängig geschnitten war. Nun gut, Gewinde nachbohren geht schneller, als zurückschicken, also M3-Gewinde zu Ende gebohrt und weiter gehts.
Dass man Schwalbenschwanz-Führungen justieren muss, damit sie vernünftig und spielfrei gleiten, ist mir klar. Dass man sie erstmal entgraten muss, sollte aber eigentlich nicht sein! Na ja, nun hatte ich ja eh schon alles soweit auseinander genommen, da ging das Entgraten auch wider schneller als das Zurücksenden. Also Schwalbenschwänze entgratet und weiter gehts.
Als nächstes war das Dreibackenfutter dran. Dieses ließ sich nur schwer und gegen ungleichmäßigen Widerstand verstellen und von der Welle abschrauben. Auch hier zeigt sich wieder, dass der Begriff "Entgraten" für Proxxon offensichtlich ein Fremdwort ist: Sowohl die Führungen im Futter als auch die Backen waren es nämlich nicht. Als Bonus waren im schartigen Befestigungsgewinde noch Stoff-Fusel (vermutlich Putzlappenreste). Nun gut, auch das noch nachgearbeitet.
Maschine wieder zusammen gebaut und dabei die Führungen justiert. Danach dachte ich, jetzt könnte ich endlich anfangen, was zu drehen, aber nein: Der Querschlitten hatte massiv Längsspiel (0,56 mm um genau zu sein). Dass man bei Benutzung eines einer einfachen M6-Gewindes keine absolute Spielfreiheit erwarten darf, ist mir schon klar. Aber bei einer Steigung von 1 mm/Umdrehung sind über 0,5 mm doch "etwas" viel. Zum Glück war das sehr großzügig geschnittene Gewinde in einem separaten Messingbolzen. (Dieser hat übrigens 12 mm Durchmesser, 11 mm Höhe und das M6-Gewinde sitzt mit seinem Zentrum 6,5 mm über der Unterkante, falls das mal jemand bei seiner Maschine selber nacbauen möchte.) Nachdem ich nun schon so viel an dieser Maschine selber entgratet hatte, wollte ich sie nun auch nicht mehr einschicken (wer weiss, was mit der Ersatzmaschine wieder alles gewesen wäre), also habe ich mir auch dieses Teil noch selber gefertigt. Dazu habe ich auch das erte Mal die FD-150 selber eingesetzt und dabei den Querschlitten manuel auf Vorspannung gehalten.
MIt all diesen Endarbeiten, die eigentlich nicht nötig sein sollten, funktioniert die Maschine jetzt aber einwandfrei. Der Rundlauf sowohl der Welle als auch des Dreibackenfutters ist im Rahmen meinerMessmöglichkeiten (Messuhr 1/100 mm) perfekt. Die Maschine läuft ruhig, die Kraft, mögliche Drehzahl und Stabilität ist zumindest für die Bearbeitung von Messing völlig praxistauglich, somit bin ich am Ende dann doch zufrieden.
Proxxon sollte aber wohl mal etwas Nachhilfe zum Thema "Qualitätssicherung" nehmen, dann wären auch mehr Sterne drin gewesen.

War diese Bewertung hilfreich? 1 0
Inhalt melden

Ich habe 2 Maschinen bestellen müssen, da die erste Maschine einen klemmenden Oberschlitten hatte... in Richtung X- verklemmte der Schlitten bei zunehmenden Weg. Das Unterteil des Oberschlitten ist aus Aluminium. Der Rest ist aus Stahl die wichtigsten Flächen, sowie die Sichtflächen sind geschliffen, jedoch ungenügend entgratet. Wichtig ist das am Oberschlitten die geschliffenen Flächen zur Aluführung hin, mit einer kleinen Fase ausgestattet sind! Bei dem 2. Exemplar fehlte eine! Sonst besteht die Gefahr, dass der Schlitten zum "Aluhobel" wird! Die Schlitten sind das größte Mango an der Maschine, da auch die Spindeln nicht gut gelagert sind, sie haben hinter dem Gewinde für die Kurbeln einen Freistich und hängen quasi in der vermeindlichen Lagerbohrung in der Luft. Das Spiel benötigt sie auch, da dies, vor Allem am Oberschlitten, ihre einzige Ausgleichsmöglichkeit ist. Der Oberschlitten hat ein recht langes Gewinde im Stahlschlitten. Der Unterschlitten verfügt über eine Gewindemessingbuchse. Diese verhilft der unteren Spindel zusätzlich Ausgleich zu finden. So läuft sie etwas angenehmer. Trotz dieser Schwächen läuft mein behaltenes 2. Exemplar recht spielfrei auf beiden Schlitten. Auch der Reitstock ist recht primitiv, die Reitstockspindel wird nur durch die kleine Spannschraube gegen verdrehen gesichert. Er ist aber brauchbar! Das wirkliche Schmankel ist die Antriebseinheit... Wenn auch mit min. 900 Touren nicht gerade langsam, hat sie ordentlich Kraft und läuft auch mit Backenfutter überraschend rund. Hier sehe ich auch den mit Abstand größtenTeil des Kaufpreises!

Die Maschine ist leicht und nimmt so gut wie kein Platz weg und daher für mich jedenfalls in meiner kleinen Wohnung, als N-Bahner, genau das Richtige! Im Keller mag ich nicht arbeiten... Wer Platz hat sollte ihn eventuell nutzen...

Da ich mit der Maschine soweit zufrieden bin: ☆☆☆

Völkner hat die defekte Maschine anstandslos zurückgenommen und den Kaufbetrag und Paypal Gebühr schnell gutgeschrieben! Die Lieferung beider Maschinen erfolgte über Nacht! Vielen Dank hierfür! ☆☆☆☆☆

War diese Bewertung hilfreich? 1 0
Inhalt melden

Hier muss man wissen, wofür man diese kleine Maschine benötigt. Für alle Möbelbauarbeiten komme ich gut damit zurecht. Etwas Geduld braucht die Einstellung der Führungen.
Durch das geringe Gewicht lässt sich die Drehmaschine einfach in einem Schrank oder Regal lagern, wenn man sie mal nicht braucht. Leider gibt es keinen Teilaparat für die FD 150 und auch ein Stehlünette wäre noch ganz prima. Es geht aber auch auch so mit der Drehbank. Kleine Räder Achsen, Wellen, Riemenscheiben oder Drehknöpfe sind schnell und gut herzustellen. Preis / Leistung stimmt hier.

War diese Bewertung hilfreich? 1 0
Inhalt melden

Verifizierter Kauf

Klein und gut

Vorteile: Hochpräzise und hohe Laufruhe

Ein einfach faszinierendes Maschinchen, hochpräzise und absolut ruhig, vibrationsfrei im Lauf.

War diese Bewertung hilfreich? 0 0
Inhalt melden
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
Datenschutzeinstellungen

Wir benötigen für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihrer Zustimmung zu widersprechen. Ich lehne ab.

Alle akzeptieren
{{#if results}}
{{/if}}