Ratgeber Drucker

Die wichtigsten Informationen zum Thema Drucker

  • Druckerkauf und verschiedene Drucker-Techniken
  • Wie unterscheiden sich die verschiedenen Drucker-Arten?
  • Welcher Drucker passt zu welchem Zweck?
  • Technische Details beim Druckerkauf beachten!
  • FAQs: Häufig gestellte Fragen zum Drucker
  • Fazit: Das richtige Druckermodell für Ihre Zwecke

Druckerkauf und verschiedene Drucker-Techniken

Beim Druckerkauf gibt die Unterscheidung der vier grundlegenden Druckertechnologien Tintenstrahl-Druck, Schwarz-Weiß-Laserdruck, Farb-Laserdruck sowie spezieller Fotodruck erste hilfreiche Aufschlüsse über deren Stärken und Schwächen, die unter dem Aspekt Ihrer Nutzungsabsichten abzuwägen sind. 

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Drucker-Arten?

  • Tintenstrahldrucker tragen durch einen Druckkopf aus Patronen oder Tanks Tinte auf das eingezogene Papier auf, manchmal auch thermisch mit erhitzter Tinte. Sie drucken leise, brauchen weniger Energie als Laserdrucker und sind bestens geeignet für kleinere Druckmengen. Mit Tinte können Sie auch Sonderfälle wie CD- und DVD-Rohlinge bedrucken. 
  • Laserdrucker arbeiten zumeist schneller als Tintenstrahldrucker, indem sie ein Datenabbild auf die statisch geladene Bildtrommel projizieren, die wiederum Toner aus der Kartusche zieht und auf das Papier brennt. Schwarzweiß- wie Farbdruck-Ausführungen eignen sich vorrangig für Texte oder Grafiken.
  • Nadeldrucker werden meist nur noch dort verwendet, wo Durchschläge bedruckt werden sollen, in einer Arztpraxis beispielsweise. Nadeln nehmen hier Farbe auf, die sie punktweise in Schreibmaschinenart auf das Papier auftragen.
  • Multifunktionsdrucker (All-in-One-Drucker) sind Drucker, Fax, Scanner und Kopierer in einem. Moderne Modelle sind WLAN-fähig, können also kabellos drucken und Scans direkt per E-Mail verschicken. Wer wenig Platz hat, greift zum Multifunktionsdrucker in auf unterschiedlichste Druckmengen ausgelegten Laser- oder Tintenstrahl-Ausführungen.
  • Fotodrucker sind ausgerichtet auf hochwertigen Druck hoch aufgelöster Fotos. Zumeist mit Tintenstrahltechnik oder im thermischen Verfahren arbeitend, verwenden Fotodrucker erheblich lichtechtere und haltbarere Spezialtinte und können randlos drucken. Manche drucken mit Zink-Drucktechnologie, bei der statt Tinte Spezialpapier mit Farbpigmenten verwendet und durch Druckerhitze wie ein Foto entwickelt wird.
  •  3D-Drucker erobern mittlerweile auch Privathaushalte. Es sind Kleinmaschinen zum Schmelzen üblicherweise thermoplastischer Kunststoffe, die dann auf Basis eines digitalen Plans als dreidimensionale Objekte (etwa Modeschmuck, Ersatzteile, Spielzeug) ausgeliefert werden. 
  • Sonstige Drucker für Spezialzwecke wären beispielsweise Etikettendrucker, Laminier- und Beschriftungsgeräte, mit denen in Büros, Läden, Gaststätten oder auch zu Hause Versandetiketten, Speisekarten oder Aufschriften hergestellt werden.

Welcher Drucker passt zu welchem Zweck?

  • Allrounder, die Fotos, Grafiken und Texte drucken wollen, brauchen flexibel einsetzbare Drucker, die in allen Kategorien solide Resultate liefern. Tintenstrahldrucker können hier alles bis hin zum Bedrucken von CD- und DVD-Rohlingen. Sie kosten wenig, sind leiser und energiesparender als Laserdrucker, benötigen für Premium-Druckergebnisse aber auch Spezialpapier. Originale Ersatzpatronen sind teuer, Nachfüllpatronen von Drittanbietern nicht immer zuverlässig, neuere Epson- oder Canon-Modelle mit Tank wirtschaftlicher und ökologischer nachfüllbar. 
  • Sind Sie der mobile Typ, der von überall aus per Smartphone, Netbook, Notebook oder Tablet auf seinen Drucker zugreifen will, dann ist Cloud-Printing optimal, das heißt: Was immer Sie per E-Mail schicken können, lässt sich auch drucken. Manche wie die HP ePrint-Drucker arbeiten sogar ohne eingeschalteten PC-Anschluss über eine eigene E-Mail-Adresse, an die Sie Dokumente wie Nachrichten direkt zum Drucken schicken.
  • Fotodrucker sind die erste Wahl für Kreative, die eher Fotos in Spitzenqualität drucken und weniger Texte und Grafiken. Über den durchaus passablen Farbdruck der Tintenstrahldrucker hinaus liefern Fotodrucker dank mehrerer separater Druckfarben und spezieller Tinten Premiumresultate ohne weißen Rand. Durch Slots für alle gängigen Speicherkarten oder per USB-Kabel drucken sie ohne Umweg über einen PC auch direkt von der Kamera. 
  • Vieldrucker von überwiegend Texten und Grafiken wählen einen Laserdrucker, der schnell und günstig die höchsten Seitenzahlen schafft. Außerdem sind dessen Ausdrucke haltbarer, wasser- und lichtresistenter als bei Tintenstrahldruckern, die Anschaffungskosten allerdings höher und die Betriebsgeräusche lauter. Im Fotodruck punkten Laserdrucker nicht und ohne Abluftfilter belastet der Toner die Raumluft mit Feinstaub. 
  • Technische Details beim Druckerkauf beachten!

Achten Sie beim Druckerkauf auf die Konnektivität der Geräteanschlüsse: Standardmäßig werden Drucker heute über USB mit dem Computer verbunden. Als praktisch und komfortabel haben sich auch Geräte mit WLAN oder Bluetooth erwiesen, die kabellosen Anschluss und Nutzung mehrerer Mobilgeräte ermöglichen.

Soll der Drucker, etwa zur Verwendung durch mehrere Computer, in ein kabelgebundenes Netzwerk integriert werden, braucht er einen LAN-Netzwerkanschluss. Der USB-Host Anschluss der meisten Multifunktionsgeräte erlaubt den direkten Druck von Standard-Dokumenten und Scans von angeschlossenen USB-Laufwerken und -Sticks.

Vernachlässigen Sie beim Druckerkauf nicht Papierfach und Papier: Vieldrucker brauchen Drucker mit großem Papierfach für ausreichend druckbereites Papier, also mindestens 250 Blatt. Ein geschlossenes Papierfach lässt dabei weniger Staubteilchen in den Drucker. Manche Drucker verfügen sogar über mehrere Papierfächer. 

Drucker arbeiten üblicherweise mit DIN-A4-Kopierpapier, es gibt aber auch DIN-A3-Drucker. Mit zusätzlichem Einzelblatteinzug können Sie Spezialpapiere und Formulare bedrucken. Im Bedarfsfall achten Sie auch darauf, ob Ihr gewünschter Drucker Sonderfälle wie Etiketten und Briefumschläge bedrucken kann. Bei Multifunktionsdruckern beschleunigen Duplexeinheit und automatischer Einzug die Arbeit.

Weitere praktische Tipps: Drucker verbrauchen nicht nur beim Drucken, sondern auch im Standby-Modus viel Strom – Tintenstrahldrucker dabei weniger als Laserdrucker.

Einige Drucker besitzen bereits die neuartige NFC-Schnittstelle (Near Field Communication) für automatisches Verbinden mit allen kompatiblen Mobilgeräten im Nahbereich, wodurch Sie kabellos und bequem per App drucken können. 

FAQs: Häufig gestellte Fragen zum Drucker

  • Welches Druckerpapier nehme ich?

Hochwertiges, glattes Kopierpapier ist generell am Besten geeignet, siehe auch das Druckerhandbuch! Es gibt sowohl gleichermaßen Laser- und Tintenstrahldrucker-kompatible Papiersorten als auch nur für eine Druckerart geeignete.

  • Was bedeutet AirPrint?

AirPrint heißt eine Schnittstelle zum kabellosen Drucken von Geräten mit den Betriebssystemen iOS oder Mac OS X aus, beispielsweise iPhone oder iPad.

  •  Wie viel kostet der Druck wirklich?

Zur Einschätzung kommender Druckkosten eruieren Sie Ihren voraussichtlichen Druckbedarf, differenzieren Sie dabei auch nach Farbe, S/W, Text, Grafik oder Foto. Vergleichen Sie höhere Druckerserien, ob die ihre höheren Anschaffungskosten durch längere Reichweiten bei Verbrauchsmaterialien amortisieren. 

  • Wo entsorge ich alte Tintenpatronen oder Tonerkartuschen?

Das Leergut ist meistens Rohstoff zum Recyclen. Unsere Filialen verfügen über entsprechende Sammelboxen zur kostenlosen Entsorgung leerer Tintenbehälter. Tonerkartuschen sind Sondermüll zur entsprechenden Entsorgung oder kostenlosen Rücksendung an den Hersteller. Auch kommunale Sammelstellen und Abfuhren nehmen das Leergut an.

Fazit: Das richtige Druckermodell für Ihre Zwecke erhalten Sie durch sorgfältiges Eingrenzen der Auswahl auf Basis Ihres exakt ermittelten Druckbedarfs. Berücksichtigen Sie dabei auch externe Faktoren wie Schnittstellen, Verbrauchsmaterial und Zubehör."

voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
voelkner - direkt günstiger
Datenschutzeinstellungen

Wir benötigen für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihrer Zustimmung zu widersprechen. Ich lehne ab.

Alle akzeptieren
{{#if results}}
{{/if}}