Grundig Radio-Wecker Sonoclock 660

Grundig Radio-Wecker Sonoclock 660
  • Gratis Versand
Grundig Radio-Wecker Sonoclock 660
48,50 € inkl. MwSt., inkl. Versand
auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Tage
Stück
48,50 € inkl. MwSt., inkl. Versand
auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Tage
Stück

Kostenlose Rücksendung bis 31.01.2017 möglich


Preis (in €) je Stück bei Abnahme ab
 Produkte   Marke   1   5   50   100   Bestellen 
Grundig Radio-Wecker Sonoclock 660 (aktuelles Produkt) Grundig 48,50 48,01 47,52 47,04
Versandkosten:
keine
Premium-Versand:
mit 4,90 € Aufschlag
Lieferung an Packstation:
möglich
Mengenrabatt
ab 5 Stück

Mengenrabatt:

Menge Preis
ab 5 Stück 48,01 €
ab 50 Stück 47,52 €
ab 100 Stück 47,04 €
Anschluss-Garantie:
für 4,00 € Aufschlag möglich
Anschluss-Garantie

Ihre Vorteile im Überblick:

  • bis zu 4 Jahre Schutz durch unsere Anschluss-Garantie
  • unkomplizierte Abwicklung
  • keine zusätzlichen Kosten im Schadensfall
Laufzeit Preis
24 Monate 4,00 €
Art.-Nr.:
Y12104
Hersteller-Nr.:
SONOCLOCK660
EAN:
4013833607946
Bei diesem Artikel kann eine Lieferung zum 24.12. garantiert werden!

Hinweis: Liefergarantie

Nur innerhalb Deutschland und nur bei entsprechend gekennzeichneten Artikeln. Bei Bezahlung mit Vorkasse und bei Finanzierung ist keine Liefergarantie möglich!

Produktdaten

Überblick

UKW-Radio mit RDS
Große, gut lesbare Uhrzeitanzeige
Displaybeleuchtung in 8 Farben einstellbar
2 Weckzeiten einstellbar

Beschreibung

Es ist nie zu spät, sich taktvoll wecken zu lassen. Mit unseren Sonoclocks beginnt der Morgen mit jeder Menge Musik und Schwung. So finden Sie schnell Ihren Rhythmus und starten gut gelaunt in den Tag.

8-fache Farbeinstellung der Displaybeleuchtung
Farbe bekennen – per Tastendruck stellen Sie Ihre Wunsch-Displaybeleuchtung ein.

Eigenschaften

UKW-Radio mit RDS · Sleep-Timer · Snooze-Funktion · Dynamisch ansteigende Wecklautstärke · Automatische Helligkeitsregelung durch Dimmer · Automatisch aktuelle Uhrzeit über das von den Radiostationen ausgestrahlte RDS-CT-Signal · Weekend-Cancellation-Funktion, d.h. abschaltbare Weckbereitschaft an Wochenenden · Netzausfall-Überbrückung durch Batterie (2 x AAA Batterie) · Kopfhörer-Anschlussbuchse · Wurfantenne.

Lieferumfang

Grundig Sonoclock 660 + Bedienungsanleitung.

Stichwörter

4013833607946, Grundig, SONOCLOCK 660, Rundfunk, Hörfunk

Downloads
Anleitung (Version 1)
Anleitung (Version 1)
Datenblatt (Version 1)

Technische Daten

Farbe: Silber + Schwarz
Länge (Tiefe): 145 mm
Höhe: 55 mm
Breite: 180 mm
Marke: Grundig
Kategorie: UKW Radiowecker
Funktionen: UKW
Schnittstellen (Ausgang): Kopfhörer (3.5 mm Klinke)
Stromversorgung: Netzteil (enthalten)
Stromversorgung: netzbetrieben
Ausführung (Radios): Radiowecker
Senderspeicher: 10
Radio-Tuner: UKW

Folgendes Zubehör wird häufig zu diesem Artikel mitbestellt:

Grundig Radio-Wecker Sonoclock 660
48,50 €

Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Bewertung schreiben


02.02.2015

Das Gerät wirkt hochwertig. Jedoch empfinde ich das Display zu klein (Displayhöhe), sodass es aus einigen Metern kaum noch ablesbar ist. Zudem ist der Kontrast des Displays eher schlecht, insbesondere über Blickwinkel.


30.09.2012

Für die schnelle Lieferung des Grundig Sonoclock 660 zunächst besten Dank. Zur Beurteilung des obigen Gerätes möchte ich folgendes sagen: Der Radiowecker macht einen soliden Eindruck, ist sauber verarbeitet und hat für ein Radio dieser Größe einen guten Klang. Die Frequenzbeleuchtung ist in der Farbe grün als gut zu bewerten, die Helligkeitsregulierung für die Nacht ist gut. Die anderen Farben sind nach meiner Meinung zu vernachlässigen. Die obenliegenden Tasten sind vom Bett aus nur sehr schwer zu unterscheiden, mit den Fingerkuppen ist eine Unterscheidung für die Einstellungen praktisch nicht möglich. Speziell die Snozzetaste sollte sich von den anderen Tasten besser abheben. Trotz dieser Einschränkungen würde ich diesen Radiowecker jederzeit wieder kaufen, zumal der Preis für dieses Gerät absolut angemessen ist. Herbert S.


11.06.2012

[color=#222222; font-family: Arial, Helvetica, sans-serif; font-size: 12px; line-height: 18px; text-align: left]Meine Wunschliste wird durch diesen Glückskauf vollständig erfüllt! Vorzüge:+ sehr guter Radioklang (nicht so dumpf wie meine alte Sony Dream Machine aus den 90ern)+ PLL Frequenz-Synthesizer+ guter Radiosenderempfang (und ATS - automat. Speicherung stärkster Sender)+ 20 Radiostationsspeicher+ einfache Bedienbarkeit und gute Bedienungsanleitung+ Snooze-Intervall von 5 Minuten (und nicht länger, denn ich drücke gern mehrmals Snooze)+ Snooze-Taste leicht zu finden+ Uhrzeit, die immer genau geht (hier Dank RDS sehr gut gelöst)+ angenehmer, langsam ansteigender Weckton des Buzzers (was Philips bei Gentle Wake verspricht und nicht hinbekommt!) bis ganz laut (Aufwachgarantie)+ Lautstärke des Radios zum Wecken vorwählbar+ Mehrere Display-Farben zur Auswahl+ nachts keine störende Display-Helligkeit! (3-fach dimmbar u. ganz aus /auf dunkel gedimmt in grün od. rot Uhrzeit trotzdem noch gut erkennbar)+ automatischer Display-Lichtsensor (so einen schätze ich schon an einer Tisch-LCD-Digitaluhr sehr, weil man die Zeit immer erkennen kann)+ gut erkennbare Ziffern (bei LCD gelingt dies m.E.n. eher selten, jedenfalls nicht mal beim Sony Wecker meines Mannes)+ keine zu große Stellfläche (passt auch auf kleinen Nachttisch)+ Weekend-Abschaltung der Weckbereitschaft per Knopfdruck+ 2 Weckzeiten (nutze ich aber nicht)+ Sleep (über eine festlegbare Zeit noch Musik hören und dann geht der Wecker von selber aus)+ Nap (Erinnerungs-Timer, z.B. für das Nickerchen zwischendurch - hab\\\'s noch nicht ausprobiert)+ Kopfhörereingang+ verrutscht nicht beim Bedienen+ fairer Preis (Philips finde ich mittlerweile überteuert)Daß ich im dörflichen Umland einer norddeutschen Großstadt gut Radiosender empfange, ist keine Selbstverständlichkeit. Durch die Sonoclock 660 höre ich die starken Sender glasklar, auch wenn ich laut drehe - Wow!Die Inbetriebnahme ist eine Freude: Stecker rein, los geht es ganz von allein und ungefragt. Der Wecker holt sich die Radiosender und speichert sie. Dann kommt ein kleines Demoprogramm der Displayfarben, das man mit Off beenden kann.Die Anleitung ist sehr gut verständlich. Zum Glück kann die Weckzeit ohne großartiges Durchhangeln durch lange Programmierungsmenüs eingestellt werden.Da ich einige Radiosender sehr gut empfange, erscheint sogleich RDS im Display. Ich habe ausgewählt, daß sich der Wecker auch gleich die Uhrzeit aus der Luft holen soll und das klappt ganz hervorragend. Das Symbol blinkt, bis es die aktuelle, korrekte Uhrzeit übernommen hat (was sehr schnell geht) und man sieht am stillstehenden Symbol, daß die Uhrzeit bereits aktualisiert worden ist. Ich bin froh, daß das so zuverlässig klappt, denn ich habe hier die eine oder andere Funkuhr, die plötzlich kein Signal mehr findet oder nicht jeden Tag empfangen kann.Jetzt muß man als Käufer natürlich eigenständig daran denken, auch täglich mal ein paar Minuten einen RDS-Radiosender zu hören. Ich denke, damit ist man nicht überfordert ;-) Und dann stimmt die Uhrzeit auch immer.Nun zum Display: Dank Lichtsensor und Dimmstufen (steht bei mir auf dunkel, man kann das Display aber sogar ganz abschalten) ist die LCD-Anzeige gar nicht aufdringlich, während man die Uhrzeit sehr gut erkennen kann. Ich habe die Farbe Grün gewählt, denn das soll ja beruhigen und sieht für meinen Geschmack auch am besten aus bzw. ist am besten der Kontrast erkennbar. In grün stört mich die Anzeige nicht beim Einschlafen. In rot ist sie sogar noch dunkler und auch immer noch problemlos ablesbar, wobei der Kontrast in dieser Farbe m.E. nicht so gut gelungen ist wie in grün (aber auch in rot gibt es keine Probleme, alles ist gut zu lesen). Ich halte mich auch für ziemlich empfindlich, denn das blaue LCD inkl. Hintergrund eines Sony Weckers war auf dunkler Stufe viel heller und ich bekam deshalb echt Einschlafprobleme. Ich denke, in rot dürfte nachts keine Störung entstehen. Natürlich ist das individuell verschieden. Aber in dieser Farbe merkt man vom Display nicht viel und wenn die Augen zu sind, ist für mein Empfinden kein Schein wahrzunehmen. So könnten Empfindliche nachts rot wählen und tagsüber - es ist ja nur ein einfacher Knopfdruck auf die Colour Taste - eine andere Farbe, z.B. grün. Jedenfalls hatte ich mir das hier mehrfach kritisierte Display viel heller vorgestellt und bin erleichtert, daß es mich in keiner Weise am Einschlafen hindert und ich es trotzdem nachts ablesen kann (grün, rot). Z.B. die Farbe Blau ist schon wieder deutlich heller, die würde mich nachts stören. Und ich spreche hier immer von der dunkelsten Stufe des Dimmers. Tagsüber stelle ich das grüne Display dann per Knopfdruck eine Stufe heller, sozusagen auf medium und kann die Zeit gut von weitem erkennen (auch wenn dann der Hintergrund ebenfalls leicht grün beleuchtet ist). Daß alles per eigener Taste auf Knopfdruck eingestellt werden kann, finde ich bequem.Ich liege auf gleicher Höhe mit dem Wecker, kann ihn also in ca. 10 - 40 cm Entfernung genau angucken - so von vorn auf gleicher Höhe sieht die Zeit aus, als wäre es ein gutes altes LED und kein modernes LCD, so gut kann man die Zeit sehen (und die anderen Symbole auch, inkl. Wochentagabkürzung). Auch aus 2 m Entfernung kann ich - wenn ich vor dem Wecker stehe, der natürlich tiefer als mein Kopf auf dem Nachttisch steht - die Uhrzeit wie ein LED scharf erkennen (aus weiterer Entfernung wird mir dann schlicht die Zifferngröße zu klein). Ich habe wirklich nichts auszusetzen an diesem Display. Viel schlechter ist das kontrastschwache blaue Sony LCD der neuen Dream Machine meines Mannes. Wie geschrieben - ich stehe nicht schräg neben dem Grundig, sondern betrachte ihn von vorn, auf gleicher Höhe oder von weitem von oben herab. Dann ist alles bestens.Allerdings stimmt es: Wenn man direkt neben dem Grundig sitzt und dann schräg von oben auf die Sonoclock schaut - oder wenn man über dem Wecker steht und auf ihn von oben herunterguckt - dann kann man auch die anderen Segmente der LCD Anzeige sehen und dann ist das Display wirklich schlecht zu erkennen. Aber ich nutze die Sonoclock tatsächlich nur als Nachttisch-Wecker und dort ist der Grundig bestens ablesbar (ganz ähnlich wie die gute alte LED).Ein bißchen schade finde ich, daß die Wochentag-Anzeige auf englisch ist, also SU für Sunday statt Sonntag. Aber heutzutage wird eben alles international hergestellt. Ich kann auch gut damit leben, die Wochentage kann man ja trotzdem verstehen. Die Tasten kann ich gut bedienen - Radio on/off ist leicht zu finden und Snooze sowieso (später, wenn man aufgestanden ist, kann man dann ja ganz abschalten). Das Lautstärkerad (rechts) läßt sich gut bedienen. Wer seine Taste nicht findet, kann sich ja einen Silikon-Puffer als Erhebung aufkleben.Endlich der richtige Wecker für mich! Ich bin sehr happy, die Sonoclock 660 bestellt zu haben.[/color][color=#222222; font-family: Arial, Helvetica, sans-serif; font-size: 12px; line-height: 18px; text-align: left]Es handelt sich bei diesem relativ preiswerten Gerät naturgemäß nicht um ein High-End oder Designprodukt, aber diese Sonoclock ist durchaus funktional als Radiowecker. Wenn man mit diesem Anspruch an das Thema herangeht und immer von vorn aufs Display guckt, dann findet man in diesem Grundig einen sehr guten Aufweck-Partner!Also von mir eine Kaufempfehlung und volle Sternzahl...sowieso! ...und zur Sicherheit: Für alle, die einen RDS-Radiosender (NDR, WDR, SWR o.ä.) in ausreichener Sendestärke daheim empfangen können und die auf gleicher Höhe neben ihrer Sonoclock liegen und von vorn aufs Display schauen. :-)[/color]

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Anfragen per Telefon:

0911 32689888
(aus dem Ausland: +49 911 32689888)

Anfragen per E-Mail:

Anfrage stellen
*Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Copyright © 2008-2016 Re-In Retail International GmbH
Nichts mehr verpassen!
voelkner - direkt günstiger Newsletteranmeldung

Jetzt zum Newsletter anmelden und von unserer kostenlosen Garantieverlängerung profitieren!

Zur Anmeldung
Unsere Partner
voelkner - direkt günstiger
Re-In Retail International GmbH
Newsletteranmeldung